ALICE GIFT - Alles Ist Gift

Foto Credit: Alex Grunwald

Release: 26 February 2021
No Emb Blanc (LP/CD) / Cymbeline Records (Digital)
CD, LP, Digital
Emancipated from his bands Liste Noire and Velvet Condom, the Berlin-based German-French singer-songwriter distils his stories into chanson-noir and dreamy noise-pop. For the first time completely and alone in his laboratory, Alice Gift now wants to decide on the dose himself. His stage name as well as the title of the album refer to the quote by the alchemist Paracelsus: "All things are poison, and nothing is without poison; only the dose makes a thing not poison".

Following these concepts, the self-proclaimed 'Tropical-Goth' started to record his first solo album a few years ago, playing all instruments himself (vocals, guitar, keyboard, bass, drums). At that time he called it his 'Ego' album. Aesthetically speaking, the record shows the whole range of his influences: The mixture of dreamy melodies and razor-sharp noise, all according to a 90s Shoegaze recipe with a touch of grunge taste. The androgyny from glam, the French-influenced chanson (accordion on the French sung 'Jeunesse Dorée'), the melancholy and coldness from cold wave. His high voice is striking and, from his spiritual inherited past, has a preference for dramatic and epic compositions.
 
Other themes on the album are: fatherlessness (Fatherland), idealism (Eutopia, Denial), the influence of strong women (Pygmalionne), Anxiety (Trance Park, Glow), polyamour (Water Love Sign), body shaming (Nudity), populism (Blue Is Not Your Colour), and elitism (Jeunesse Dorée).
 
A few years ago he met his partner Djamila Paris and included her in his project. In the beginning she controlled the lights during live shows until she learned to play drums and then keyboard as an autodidact for him. Together they rehearse in the crypt of a lonely cemetery in Neukölln, Berlin.

credits:
Written, recorded, and produced by Alice Gift
Recorded at home and at Salon Berlin
Co-produced by Sylvain Livache
Mixing by Joe Joaquin
Additional Keyboard by Sebastian Lörsch
Accordion by Miss Natasha Enquist
Cover picture by Djamila Imberi
 
+++ German Info:
Emanzipiert von seinen Bands Liste Noire und Velvet Condom, destilliert der in Berlin lebende deutsch-französische Singer-Songwriter seine Geschichten in Chanson-Noir und träumerischen Noise-Pop. Zum ersten Mal vollkommen und alleine in seinem Labor will Alice Gift nun selbst über die Dosis entscheiden. Sein Künstlername sowie der Titel des Albums beziehen sich auf das Zitat des Alchemisten Paracelsus: „Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift; allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.“ Der Mond und das alchemistische Symbol für Wasser in seinem Logo stehen für den Ausdruck der Weiblichkeit, Wandel, und Träumerei.
 
Diesen Konzepten folgend beginnt der selbst ernannte ‚Tropical-Goth’ vor ein paar Jahren mit den Aufnahmen seines ersten Solo Album, und spielt darauf alle Instrumente selbst (Gesang, Gitarre, Keyboard, Bass, Schlagzeug). Sein ‚Ego’ Album nannte er es damals.
Ästhetisch gesehen ist auf der Platte die ganze Bandbreite seiner Einflüsse wieder zu finden: Die Mischung aus träumerischen Melodien und rasierklingenscharfen Krach, ganz nach 90er Shoegaze Rezeptur mit einem Hauch Grunge Geschmack. Die Androgynität aus dem Glam, das französisch geprägte Chanson (Akkordeon auf dem Französisch gesungenen ‚Jeunesse Dorée’), die Melancholie und Kälte aus dem Cold Wave. Markant sind seine hohe Stimme und, von seiner spiritueller geerbten Vergangenheit, Vorliebe für dramatische und epische Kompositionen.
 
Weitere Themen sind auf dem Album Programm: Vaterlosigkeit (Fatherland), Idealismus (Eutopia, Denial), der Einfluss von starken Frauen (Pygmalionne), Anxiety (Trance Park, Glow), Polyamourie (Water Love Sign), Bodyshaming (Nudity), Populismus (Blue Is Not Your Colour), Elitismus (Jeunesse Dorée).
 
Vor ein paar Jahren lernte er seine Partnerin Djamila Paris kennen und spannt sie mit in sein Projekt ein. Zu Beginn betätigte sie das Licht während der Live Shows, bis sie dann als. Autodidaktin für ihn Schlagzeug und anschließend Keyboard spielen lernte. Gemeinsam proben sie in der Krypta auf einem einsamen Friedhof in Neukölln.
Alice Gift
CZ! Promotions

Better call CZ!

Get in touch