CZ! PROMOTIONS

HYSTERESE - Hysterese



Please get in touch for the EPK, physial copy submission or the HAULIX link.
Email: daniel@cz-promotions.com

Album Nummer drei der Tübinger/Mannheimer Punk Band! Die selbstbetitelte neue Platte erscheint am 30.03. auf This Charming Man Records. Produziert wurde die Langrille von Fabian Schaller in den Milchwerk Studios in Tübingen. Gemastert hat Christian Bethge im RAMA Tonstudio in Mannheim. FFO: Wipers, Hasshysteri

Info TCM: Erstaunt hat es mich schon, als die Mail vom Haug bei mir ankam – nach Veröffentlichungen bei den DIY-Königen des deutschen Punk (mit Alben u.a. auf Search For Fame, Kidnap, Sabotage und Taken By Surprise) sei das neue Album etwas „poppiger“ ausgefallen... So so – etwas poppiger also. Ready for Mainstream also, hahaha. Nun, ich kann Euch beruhigen – was laut Haug, Basser von Hysterese, poppig ist, sollte für Fans der Band immer noch zweifelsohne 100% Hysterese sein. Es gibt wie schon auf dem 1. und 2. Album hymnische Punk Songs, die hie und da an die Heroen der Portland-Szene erinnern. Es gibt auch immer noch den für Hysterese typischen Wechselgesang, das gegenseitige Anzetern, was neben den treibenden Gitarren und dem Nähmaschinenschlagzeug ein weiterer, wenn nicht DER Treibstoff der Hysterese Songs ist. Also was ist hier poppig? Die zwei Songs, die an Mid-90er US-Indie erinnern? Der Song, der auch auf einem frühen Wax Idols-Album hätte sein können? Ganz bestimmt jedoch nicht die beiden letzten Songs des Albums, die gesanglich so bellen, daß jede OI-Band nach dem Namen des Sängers fragen würde... Also unterm Strich bleibt: eine etwas bessere Produktion macht nicht gleich unausweichlich den Pop-Punk-Sommer, aber sicherlich viel Spaß beim Hören und die vielleicht abwechslungsreichste Hysterese Platte.

Tobi Neumann (Duesenjaeger):„Ich bin seit jeher Fan dieser Band, weil sie diese eigentümliche, stets treibende Melodik innehat, die sich in dem Gitarrenspiel und dem permanenten Doppelgesang von Helen & Moritz manifestiert. Wer findet das nicht gut? Jetzt stellt Euch mal vor: die Tübinger haben es geschafft, dieses Durcheinander an umherflirrenden Melodien zu destillieren, zu einer Portland-Moll-Pop-Punk-Sorte ganz eigener Prägung! Einfache Akkordfolgen und einfache Gesangslinien mit dem typischen Wumms-Sound, und ich bin bereits nach 30 Sekunden Ultra-Fan und glaube wirklich, dass das hier die besten Hysterese sind, die ich mir vorstellen kann. Eingängig im Sinne der Ramones, moll-betont wie die Wipers, wie generell diese Gitarrenwand oft genug an Greg Sage erinnert, ein Melodieverständnis, das mich an die Descendents und an 80er Popmusik oder guten, alten Hard Rock erinnert, und diese tollen Gesangslinien von Helen Runge, die jetzt deutlicher im Vordergrund steht, was ich mir insgeheim schon immer gewünscht habe. Ab und an meine ich, einen Einfluss von 80er Pop oder Yacht Rock auszumachen, was meinerseits ein Kompliment ist, und ich möchte anschließend wagen zu behaupten, dass innerhalb des nächsten Jahres jeder, mit dem ich persönlich zu tun habe, diese Platte im Schrank stehen haben wird, so wie vor 20 Jahren diese Queerfish-Platte, die jeder kannte und geliebt hat, denn hier geht es um Punk Rock, wie er sein muss: lebendig, rau, einfach und daher überzeugend. Die Platte klingt schön international - Ins Fernsehen müssen die! Radio, Internet, Printmedien: Überall hin halt. Ich wünsche mir, dass sich jede existierende Punk Rock Band in Deutschland von dieser eine Scheibe abschneidet oder zwei. Richtig schön freigeschwommen von Erwartungshaltungen. Echt phänomenal. Hört es Euch unbedingt an!“


ENGLISH:
These fellas from Tübingen, Germany play some catchy and melodic but also dark and powerful punk rock. Hysterse played hundreds of shows since they formed back in 2011. They released two albums and worked together with labels like Search For Fame, Kidnap, Sabotage, Taken By Surprise and Dirt Cult Records. Their new third s/t album will be released via Münster, Germany based record label This Charming Man Records (Kadavar, Die Nerven, The Tidal Sleep, Karies)
The ten new tracks take a little step outside the long portland-music-shadow into the world of poppy tunes. But stop: it's still Hsyterese, with the band's approven voices of Helen and Mortitz, shouting their lines like gunfire at each other, the superb guitar-melodies, the staccato riffing and their precise up-tempo driven drumming.

If you dig the sadness of The Wipers, the explosiveness of old Descendents and the hits and melodies from your favourite Ramones songs, i guess, you will love this little piece of punkrock. Raw and catchy as hell!"


CZ! Promotions
Facebook
Homepage

Hysterese
Homepage

This Charming Man
Facebook
Homepage