THE DRIVE – Janine / Do You Fake It?

Pure insanity or naughty fiction? The powerful Rock duo, Johnny Moonlight and Caddy Cobretti, have finally returned after nearly 20 years, to reunite the original band line-up of their heart-wrenching Glam-Powerpop-Rock band THE DRIVE. The legend states: Many years ago, their potential super-hit-material was viciously stolen from the studios. But after years of suffering it will now finally see the light of day thanks to label Stardustfuel Records.

Please welcome and brace yourselves for the re-release of the bootleg double-A 7'' "Janine / Do You Fake It?”, straight out of 1988 when the band were signed to dubious label "Giganova Records". THE DRIVE were about to finish recording their first LP when they tragically became victims of crime. Heartless thieves (with excellent taste in music) entered the studio and stole some of their super-hit material including the two tracks presented to you today, "Janine" and "Do You Fake it?". Founded in 1982 by glam idol Johnny Moonlight and hardworking Italian-American Caddy Cobretti, THE DRIVE had everything a legendary rock group needed. They represented the diversity of rock through heritage and style. They made use of elements from rock & roll, punk, glam-metal, hard rock and even blues to create a sound that fans often described as “Attitude Rock”, designed to blow you away. Over twenty years after their heartbreaking and mysterious breakup, the band finally announced their reunion with the anthemic statement: “We will rule the night again!”. Maybe the members found the fountain of youth, because today in 2016 they sound and look as fresh as ever before. Now the label Stardustfuel Records honours the band with this wonderful Double A 7'' from “Janine” & “Do You Fake It?”, originally recorded in 1988.


Der blanke Wahnsinn oder freche Fiktion? Das schier nie ergrauenden Rockstarduo Johnny Moonlight und Caddy Cobretti bringt es nach mehr als zwanzig Jahren erneut auf den Punkt, trommelt das originale Line-Up ihrer Band THE DRIVE zusammen. Vermeintlich altes Material erblickt via Stardustfuel Records das Licht der Welt.

In euren Händen haltet ihr den brandneuen Re-Release der Bootleg Doppel-A 7inch “Janine / Do You Fake It?” von 1988. Das Original wurde damals von dem dubiosen Label “Giganova Records” in San Marino herausgebracht, während THE DRIVE an ihrem noch unvollendeten letzten Album arbeiteten. Der Legende nach wurde der Band zu diesem Zeitpunkt Material aus dem Studio gestohlen. Darunter auch die beiden vorliegenden Tracks! Obwohl vor dem Bootleg nicht offiziell veröffentlicht, war “Do You Fake It?” den Fans bereits damals bekannt. Vielleicht handelt es sich dabei sogar um den ersten Song der Band. Caddy Cobretti behauptet, er hätte ihn nach einer traumatischen Affäre mit Joan Jett geschrieben – die hingegen leugnet ihn überhaupt gekannt zu haben. Daraufhin sah der gekränkte Cobretti sich nicht im Stande den Songs selbst aufzuführen und überließ Moonlight den Gesang. Ein rauer Straßenfeger erster Güte! “Janine” hingegen war damals komplett neues Material – und Gerüchten zufolge der letzte Song, den Cobretti und Moonlight jemals zusammen geschrieben haben. Wie so oft gibt es aber auch hier verschiedene Geschichten zum Ursprung des Tracks. Moonlight behauptete stets, „Janine“ sei eine Liebeshymne an ein schnapsverrücktes Groupie, welches er in den frühen 80er Jahren kennengelernt habe. Laut Cobretti hingegen sei der Song von einem traurigen Mädchen inspiriert, das in einem Donut Shop arbeitete und mit einem Polizisten zusammen war, der in Frührente gegangen ist. Dank der hervorragenden(!) Arbeit der Raubkopierer ist Stardustfuel Records heute in der Lage dieses Juwel der Rockgeschichte in neu aufpolierter und brillanter Tonqualität zu präsentieren.

Caddy Cobretti - Vocals, Guitar
Johnny Moonlight - Vocals, Guitar
Chris Fame - Bass, Vocals
Keydiñho - Keys
Nightwonder - Holding on to a Dream - Drums

The Drive

Details Stardustfuel Records

Player

Pictures

Album Artwork

Mock-Up

Promo#1

Promo#2

Live

Video

Re-Union (German)

Video

Re-Union (English)

Band-Bio

Nach der Gründung tourten Glam-Rock Idol Johnny Moonlight und der hart arbeitende Italo-Amerikano Caddy Cobretti unermüdlich durch die schrille Welt der 1980er Jahre. Ihr wegweisender Sound verband schon damals eine punkrockige Rotzigkeit mit überlebensgroßer Attitüde. Immer wieder besingen sie den Underdog, den Gesetzlosen oder den geborenen Verlierer mit kompromissloser Inbrunst und zelebrieren sich selbst als schillernde, verkannte Ikonen einer verruchten Welt. Dabei waren sie nie um große Gesten und Bilder verlegen.

Die Geschichte der Band ist geprägt von Skandalen und Zerwürfnissen. Nachdem sich die ungleichen Frontmänner Johnny Moonlight und Caddy Cobretti 1982 bei einer Schlägerei kennenlernten, erkannten sie zögerlich ihr gegenseitiges Potential. THE DRIVE wurde ins Leben gerufen. Für kurze Zeit war die Band ein Trio aus den zwei Gitarristen und Schlagzeuger Nightwonder - Holding on to a Dream, der dafür sogar seine vielversprechende Modelkarriere an den Nagel hing. In Liverpool entdeckte Moonlight kurze Zeit später den Straßenkünstler und leidenschaftlichen Musiker Chris Fame , welchen er umgehend als Bassisten und Backgroundsänger engagierten konnte. Komplett wurde das Quintett aber erst nach einer Südamerikareise Cobrettis. Um einen finanziellen Engpass zu überbrücken, war er als Teil eines Schlägertrupps unterwegs, der einem Kokaplantagenbesitzer Angst machen sollte - und kam schließlich mit Keyboarder Keydiñho zurück, dessen virtuosen Fähigkeiten er als bewusstseinserweiternd pries.

Die Band riss durch die kostspielige und überkandidelte Tour zu ihrem ersten Album („Survivors“, 1983) ihr damaliges Label „Mista Records“ in den Ruin. Gerüchten zufolge ließ Johnny Moonlight, der zuvor eine Zeit lang als Magier tätig war, für das große Finale sogar einen echten Elefanten verschwinden.

Durch Kontakte in die osteuropäische Undergroundszene konnte sich die Band jedoch schnell von der Enttäuschung erholen und änderte ihr Image. Deutlich härter und schwärzer ging es nun auf dem zweiten Album („Creatures Of Love“, 1985) zu, das in vielen Ex-sowietischen Ländern bis heute Kultstatus besitzt. Doch die Entwicklung der Band missfiel Cobretti, der sich kopfüber in eine immer exzessiver werdende Alkoholsucht stürzte. Dazu kamen heftige Streitigkeiten über ein zufällig entstandenes Skandalfoto, auf dem Moonlight in Vampirkluft versucht Raissa Maximowna Gorbatschowa, die Gattin des damaligen russischen Präsidenten, zu beißen. Eine Auflösung der Band schien unausweichlich.

Doch als Caddy Cobretti mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert werden musste, erschien ihm Elvis Presley in Traum und diktierte ihm eine Reihe von Liedern. Mit neuem Elan machte Cobretti sich daran THE DRIVE zu retten. Ein neuer Plattenvertrag für mehrere Singles mit einem japanischen Rock&Roll Label sollte der Band nicht nur neues Leben einflößen, sondern endlich zu ihrem Durchbruch auf dem asiatischen Kontinent führen. Der florierende Schwarzmarkt machte dem wirtschaftlichen Erfolg zwar einen Strich durch die Rechnung, doch ermöglichte ihnen 1988 eine schier endlose Tour durch verschiedene asiatische Länder. Doch Johnny Moonlight konnte sich auf Dauer nicht mit der neuen Richtung anfreunden, in die THE DRIVE sich entwickelte. Als das Label ihn dazu zwingen wollte ein Hawaiihemd zu tragen, verließ er kurzfristig sogar die Band und verschwand spurlos. Gerüchten zufolge schloss er sich einem Ring schwarzer Magier an.

Cobretti sorgte sich um seinen alten Freund und lenkte schließlich ein. 1989 trennte sich THE DRIVE daraufhin von ihrem japanischen Label und Cobretti beendete sogar seine Affaire mit der von Moonlight gehassten Künsterlin Hiromi Yamada. Das selbst finanzierte Doppelalbum „Gates Of Hell“ sollte sowohl Moonlights als auch Cobrettis Künstlerpersönlichkeit wiederspiegeln und zum großen Meisterwerk der Band werden. Doch natürlich kam es anders. Die Produktion dauerte Jahre und trieb die Band erneut in finanzielle Schwierigkeiten. Material wurde gestohlen und auf dem Schwarzmarkt veröffentlicht.

Dann folgte der große Bruch: Gegen die Absprache frönte Moonlight immer wieder der schwarzen Magie. Cobretti, durch den Tod seines Großvaters plötzlich zu einem flammenden Anhänger der katholischen Kirche geworden, erwischte ihn bei einer schwarzen Messe mit fünf entblößten Frauen und einer Ziege in den Studioräumen. Cobretti zerstörte wutentbrannt die verbliebenen Masterbänder. Die Band zerbrach.

In den folgenden Jahren wurde es still um die beiden Rockstars. Während Cobretti, mittlerweile Vater einiger unehelichen Kinder, versuchte mit verschiedenen Geschäftsideen (u.a. Eisverkäufer) Fuß zu fassen, verlor Moonlight seine letzten Rücklagen beim Aufbau einer Farm zur Zucht von Einhörnern.

Gute zwanzig Jahre nach ihrer sagenumwobenen Auflösung gab die Band auf einer Pressekonferenz im November 2015 ihre Re-Union in Originalbesetzung mit dem frechen Statement “We will rule the night again!” bekannt. Und daran besteht kein Zweifel! Doch hören Sie selbst…

Get In Touch / Links

THE DRIVE

http://www.facebook.com/thedrive82

CZ! Promotions

http:///www.cz-promotions.com
http://www.facebook.com/cz-promotions
daniel(at)cz-promotions.com